Faszinierende Finsternisse
Seit wann weiß man von Mondfinsternissen?

Schon in antiken Texten römischer und griechischer Herkunft finden sich Hinweise auf Mondfinsternisse. Diese Texte sind zum Teil 2400 Jahre alt. Darin werden Mondfinsternisse als schlechtes Omen gedeutet und mit anderen Ereignissen, wie Hungersnöten und verlorenen Kriegen, in Verbindung gebracht.

Vorhersagen konnte man Mondfinsternisse sogar schon vor unserer Zeitrechnung. Dafür waren die Angaben damals noch nicht besonders genau. Nichts - verglichen mit heute, wo man doch Datum, Uhrzeit, Ort und Art einer Finsternis genau festmachen kann.


Zurück zur Startseite.